Feuchtgebiete

Es gibt Bücher, über die wird berichtet und geredet, und ich denke: Das muss ich lesen. Dann wird aber quasi überall und ständig ganz aufgeregt darüber berichtet und geredet, und ich will es gar nicht mehr lesen. So ging es mir bei Feuchtgebiete von Charlotte Roche. Ich hatte schon so viel davon gehört und gelesen, dass ich das Buch selbst gar nicht mehr lesen wollte. Ich hatte den Eindruck, ich weiß eh schon, was da drinnen steht, bzw. das, was ich weiß, reicht vollkommen, um sagen zu können: Das ist kein Buch, das ich lesen will. Das ist auch keines, das ich gelesen haben muss. Also: Ich habe Feuchtgebiete nicht gekauft, nicht gelesen und konnte eine Zeit lang nicht mitreden. Nun geht es mir ganz ähnlich mit der Verfilmung von Feuchtgebiete. Ich schätze, auch die werde ich mir nicht ansehen. Ich weiß, ich werde eine Zeit lang nicht mitreden können. Aber ich denke, es gibt Schlimmeres.

 

Ein Gedanke zu „Feuchtgebiete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*