Blogger schenken Lesefreude 2014

Blogger_Lesefreude_2014_LogoSeit 1995 wird der 23. April als Welttag des Buches gefeiert. Einige buchbegeisterte BloggerInnen kamen auf die wunderbare Idee, buchbegeisterte LeserInnen mit einem Buch zu erfreuen. Mehr als 1.000 BloggerInnen nahmen letztes Jahr an der Aktion Blogger schenken Lesefreude teil und verlosten auf ihren Blogs Bücher, Hörbücher und/oder E-Books.
An einer so fantastischen Aktion muss ich mich natürlich beteiligen.

GRAFT_Hoerbuch_MoritzHolfelder_DOM publishers_fotogurschlerZu gewinnen gibt es bei mir ein tolles Hörbuch aus dem Bereich Architektur, die ja ein Steckenpferd von mir ist, und zwar: Don’t be so German: Die deutsche Architektengruppe GRAFT, Hörbuch von Moritz Holfelder (DOM publishers). Dieses Hörbuch hat den Deutschen Hörbuchpreis 2012 erhalten.
Neugierig geworden? Haben wollen? – Super!
So läuft das Gewinnspiel: Bitte poste zwischen 23. und 29. April 2014 hier im Anschluss, warum du dieses Hörbuch gerne hättest. Alle halbwegs sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil. (Postings auf Facebook, Twitter etc. zählen leider nicht.)
 
Teilnahmeschluss ist der 29. April. Die hauseigene Glücksfee tritt tags darauf in Aktion – sprich: die Verlosung findet am 30. April statt.
Nur zur Sicherheit: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; Barablöse selbstfreilich nicht möglich.
SODALA: Das Spiel ist aus, die Glücksfee zur Tat geschritten und gewonnen hat:
Tätätätärätätäääääää!
ALEXANDRA!
Tätätätärätätäääääää!
Gratuliere!!!

Das fantastische Hörbuch über die deutsche Architektengruppe GRAFT liegt demnächst in deinem Postkastl.
Ich danke allen ganz, ganz herzlich für’s Mitmachen, die tollen Kommentare! Es hat sehr viel Spaß gemacht.
Schaut ab und zu rein in meinen Blog. Es gibt immer wieder etwas Neues. Würde mich freuen.

 

18 Gedanken zu „Blogger schenken Lesefreude 2014

  1. Barbara Fischer

    Ich HASSE es, wenn mir jemand einen Witz erzählt und darin das verhohnepiepelte Wort „Arschitekt“ vorkommt – und ich dann auch noch aus Höflichkeit ein gequältes *hahaha* herausquetschen muß…
    Ich möchte das Hörbuch als Statement die irrtümliche und inflationäre Verwendung von „SCH“ statt „CH“ einsetzen!

    Antworten
  2. Bettina

    Hallo,
    klingt super interessant!
    Und dann find ich es noch witzig, dass hier nicht ein Buch im klassichen Sinn sondern ein Hörbuch verlost wird 🙂
    Liebe Grüße
    Bettina

    Antworten
  3. Elisa

    Hallo Susanne,
    Ich habe vor ein paar Jahren meine Leidenschaft für Hörbücher entdeckt. Ich kann bei ihnen wunderbar entspannen und abschalten. Und das ohne vor einem Bildschirm zu hocken. Ein Vorteil gegenüber dem Buch ist, dass man sich einfach ins Bett legen kann, das Licht aus, Fantasie an.
    Liebe Grüße,
    Elisa

    Antworten
  4. StMoonlight

    Hallo

    Ich kann jetzt leider nicht soviel kratvies einbringen, außer:
    Ich bin neugierig auf das Hörbuch und meine Hörbuchsammlung hält sich bisher noch in Grenzen.
    LG
    Roswitha

    Antworten
  5. Karin Pernegger

    Liebe Susanne,

    gerne möchte ich Dein zum Hörbuch gesprochenes Steckenpferd gewinnen. Einerseits, weil der Titel provokativ und assoziationsreich ist. „Don ´t be so German“ ist ironisch, wie auch subtil, da, wenn man an DEUTSCHE Architektur denkt unweigerlich auch an die NS Zeit und ihren Impedus an architektonischer Gesamtgestaltung denken muss.

    Weiters weil sie – bitte entschuldige den Ausdruck – eine sowas von ober geile WEBSITE haben!!!! Eigentlich der HAUPTGRUND!!!

    Weiters stellen wir im Kunstraum Innsbruck eine Raumintervention der Architekten und Künstlergruppe Columbosnext aus, bzw zeigen diese gemeinsam mit der SAMMLUNG LENIKUS in deren Sammlungsräumen in Wien.

    Du siehst, auch andere haben in ihrem Stall „Häuser“ mit Stecken und Mähne stehen;) 😉 😉

    alles Liebe Karin

    Antworten
    1. Susanne Gurschler Artikelautor

      Liebe Karin, freut mich total, dass du mitmachst!!! Und für alle, die in Innsbruck sind, nach Innsbruck kommen: unbedingt in den Kunstraum gehen!
      Solche Stecken & Mähnen teile ich gerne. 😉
      Lg Susanne

      Antworten
  6. snjoris

    noch nie was von gehört! nicht mal meine architektenfreundin erzählte davon. na, der „reibe“ ich das unter die nase :).

    liebe grüße!

    Antworten
  7. Sabine

    Ganz ehrlich: Das Hörbuch klingt so im ersten Moment total dröge. Hier macht mich echt der Preis neugierig. Daher: Ich bin dabei! 🙂

    Antworten
  8. Sonja

    Ich hätte das Hörbuch gerne, weil ich Dein Faible für Architektur teile. Auf Arte gibt es da mitunter gute Dokus oder Reportagen.
    Grüße Sonja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*