Theatergeschichte

Die Österreichische Mediathek (OeM), eine Außenstelle des Technischen Museums Wien (TMW), verwaltet rund eine Million Tonaufnahmen und Videos vornehmlich zur österreichischen Kultur- und Zeitgeschichte. Kontinuierlich ausgebaut wird über den Zugang in den Archivräumen vor Ort hinaus das Online-Angebot.
Im Rahmen von Webausstellungen kann man mehrere Hundert Audiodateien und Videoclips anhören bzw. ansehen. Die OeM ist eine Fundgrube für alle kunst- und kulturgeschichtlich und/oder historisch Interessierten. Wenn man sich registriert (das geht ruckizucki), kann man sich seine ganz individuelle Playlist erstellen und diese jederzeit aufs Neue genießen.
Mich spricht natürlich insbesondere die Literaturgalerie an, in der man österreichische Literaten und Literatinnen im O-Ton nachhören kann, dazu gibt es  Reflexionen über Literatur und vieles mehr zu entdecken.
Seit März werden nun in einer Kooperation zwischen Burgtheater und TMW die Premieren, die das Burgtheater seit 1955 (!) aufzeichnet, digitalisiert und nach und nach auch online gestellt. Die Sammlung umfasst mehr als 1500 Theaterstücke und Lesungen – das heißt österreichische Theatergeschichte von Wessely bis Minichmayr, von Hörbiger bis Voss. Rund 500 sind schon aufbereitet. Da macht mein Germanistinnenherz gleich ein paar gewaltige Sprünge vor Vorfreude: Online zugänglich sind die Audiomitschnitte ab 2. Oktober. Bei mir steht der Termin natürlich schon fett im Terminkalender und ich empfehle nachdrücklich: Unbedingt vormerken und nachhören!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*