111 Orte in Tirol in der AK Tirol

Hollawind. Einen Monat ist es schon her, dass ich auf Einladung der AK-Bibliothek im großen Saal der AK Tirol mein Buch 111 Orte in Tirol, die man gesehen haben muss, vorgestellt habe. Höchste Zeit für einen kleinen (fotografischen) Rückblick – und einen Ausblick. Denn: Weihnachten naht mit großen Schritten!

Noch schnell etwas ins Handy tippen, bevor es losgeht.

Noch schnell etwas ins Handy tippen, bevor es losgeht.

Der Saal füllt sich, die Autorin ist begeistert. Linke Seite ...

Der Saal füllt sich, die Autorin ist begeistert. Linke Seite …

... und rechte. Wunderbar.

… und rechte. Wunderbar.

Über 80 aufmerksame ZuhörerInnen begleiteten mich in die Innsbrucker Altstadt zu einem aussichtsreichen Kanaldeckel und nach Schönberg auf einen fulminanten Turm. In Telfes hefteten wir uns auf die Fersen eines Priesters, dem ein etwas anrüchiger Lebenswandel nachgesagt wurde.

Unterwegs auf der Alten Landstraße zwischen Roppen und Karres.

Unterwegs auf der Alten Landstraße zwischen Roppen und Karres.

Wir lehnten uns an zwei ganz außergewöhnliche Öfen im Viggartal, hörten klangstarkes Geläut in Kitzbühel, öffneten in Kufstein eine heftig umstrittene Tür, spazierten über eine Landstraße, auf der wohl schon die Römer marschierten, und bemitleideten einen Vogelmenschen, der einst geteert und gefedert wurde.

Hm. Die Gestik lässt auf ein dramatisches Ereignis schließen.

Hm. Die Gestik lässt auf ein dramatisches Ereignis schließen.

Ein rundum feiner Abend. Und zum Abschluss gab es noch ein Gläschen Wein.

Neugierig geworden? – Das Buch ist in jeder gut sortierten Buchhandlung und natürlich bei amazon erhältlich.

Und für alle, die auf der Suche nach einem feinen Weihnachts-, Geburtstags-, Neujahrs- oder Einfach-mal-so-Geschenk sind: Am 12. Dezember 2016 gibt es eine Signierstunde mit mir in der Wagner’schen Buchhandlung. Ab 17.00 Uhr sitze ich da mit dem Stift in der Hand.
„Ein persönlich signiertes Geschenk ist der Hit unter dem Baum“, meint Robert Renk von der Wagner’schen. Finde ich auch. Also: Kommet zuhauf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*